Stoma- und Kontinenz-Zentrum Zürich
Einzeichnung der Stomalage

Stomaberatung für Stomaträger, Stomaträgerinnen und Angehörige

Wichtig ist eine optimale Position des Stomas, fern von Knochenvorsprüngen oder Hautfalten und gut einsehbar für die Betroffenen um die spätere Selbstversorgung zu gewährleisten.
Wir bieten Betroffenen ein Informationsgespräch vor der Operation (Enterostomie) an und markieren die Stelle für die spätere Stoma-Anlage.

Stoma-Versorgung

Auf Wunsch führen wir nach der Stoma-Anlage Erstberatungen oder Verlaufskontrollen und Anpassungen in Spitälern, Heimen oder in unserer Stoma-Beratungsstelle durch. Gerne instruieren wir auch Angehörige, welche sich an der Stoma-Versorgung des Betroffenen beteiligen möchten. Pflegepersonal in Heimen und anderen Institutionen im Kanton Zürich zeigen wir gerne neuste, fachspezifische Versorgungsmöglichkeiten und deren Anwendung.

Für Stomaträger| Stomaträgerin

Bei unproblematischen Stoma-Anlagen empfehlen wir nach dem Spitalaufenthalt:

  1. Kontrolle 3 Wochen nach Spitalaustritt
  2. Kontrolle 3 Monate nach Stomaanlage
  3. Jährliche Kontrolle bei problemlosen Stoma-Anlagen in unserer Beratungsstelle.

Text Ende